Flacht, Bahnhofstraße

Endausbau „Bahnhofstraße“, Flacht

  • Ausführung Frühjahr 2017

Beim Ausbau der „Bahnhofstraße“ ist es vorgesehen, auch die maroden Kanal- und Wasserleitungen im Zuständigkeitsbereich der Verbandsgemeindewerke Hahnstätten zu erneuern. Weiterhin beabsichtigt die SYNA die Verlegung von neuen Stromkabeln.

Die vorgesehene Baustrecke beginnt an der Hauptstraße („B 54“) und endet an der Aarbrücke bzw. im Einmündungsbereich „Bahnhofstraße“ / „Wiesenstraße“.

Die Fahrbahn der „Bahnhofstraße“ wird in Asphaltbauweise hergestellt, die Gehwege werden gepflastert.

Auf Bordsteine zwischen Fahrbahn und Gehweg wird verzichtet mit Ausnahme eines kleinen Teilstücks. Es werden beidseitige Rinnen mit einer Breite von 32 cm angeordnet.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist im Einmündungsbereich zur „B 54“ zwischen den auf der Grenze stehenden Gebäuden lediglich eine Gesamtbreite von 5,40 m feststellbar. Diese Breite weitet sich dann auf ca. 7,00 m bei Haus Nr. 3 und beträgt ab Haus Nr. 7 ca. 8,00 m. Im hinteren Bereich der Ausbaustrecke ist auf einer Länge von ca. 50,00 m eine Straßenbreite von ca. 10,00 m vorhanden.

Die Fahrbahn erhält ein Dachgefälle zu den beidseitigen Rinnen.

Herr Andreas Meyer

Bauabteilung
Zimmer 25
stellv. Bauamtsleiter, stellv. technischer Werkleiter
Andreas.Meyer@vg-hahnstaetten.de
064309114131
064309114170