Kaltenholzhausen

Die erste Erwähnung stammt aus dem Jahre 790 durch Karl den Großen. Die ersten Häuser stehen in der Kirchgasse, dort wo früher der Hof Kaltenbach stand, aus dem ein Namensteil in den jetzigen Ortsnamen übergegangen ist. Ein zweiter Hof war etwas weiter außerhalb und zwar in der Nähe der heutigen Motocrossanlage und hieß Holzhausen, von dem der ganze Name mit in den heutigen Ortsnamen eingeflossen ist. Die ersten Straßen waren: Kirchgasse und Kirberger Straße.

Der Name Kaltenholzhausen entstand durch die zwei Siedlungen „Kaltenbach“ und „Holzhausen“.
1393 wurde Caldenbach (frühere Schreibweise) völlig zerstört. Die Bewohner des Hofes siedelten sich dann um den Hof Holzhausen an, das zu dem Besitztum der Grafen von Diez gehörte. So kam es zur Zusammenschließung von Kaltenholzhausen und im Jahre 1590 wurde die Einwohnerzahl erstmals mit 30 Hausgesäßen angegeben.

Sie möchten mehr über Kaltenholzhausen erfahren? Hier finden Sie den Rundgang durch Kaltenholzhausen sowie die Neubürgerbroschüre zum Download:

Kontakt

Anschrift der Gemeindeverwaltung:
Kirberger Str. 9
65558 Kaltenholzhausen

http://www.kaltenholzhausen.de

Erreichbarkeit des Gemeindebüros:
Telefon: 06430/9250530

Sprechzeiten der Ortsbürgermeisterin:
Donnerstags von 17.00 bis 20.00 Uhr

Rundgang durch Kaltenholzhausen

Download

Neubürgerbroschüre

Download


 
Sehen Sie hier einen kleinen Film über die Ortsgemeinde Kaltenholzhausen aus der Serie "Entdecke Rhein-Lahn":